Next Generation

 

Im Rahmen von FACING THE ARTIST findet auch eine Fortsetzung des NEXT GENERATION Projekts der ASSITEJ statt. NEXT GENERATION richtet sich an Nachwuchs-KünstlerInnen aus Österreich und der ganzen Welt, die im Rahmen des Meetings Erfahrungen austauschen, gemeinsam Vorstellungen des Internationalen Theaterfestivals SCHÄXPIR besuchen und Masterclasses besuchen. 

Insgesamt haben sich über 80 KünstlerInnen aus 35 Ländern beworben, um Teil der NEXT GENERATION zu werden. Im Rahmen des Projekts besuchen NachwuchskünstlerInnen 10 Tage lang Symposien, Diskussionen und Masterclasses sowie die Vorstellungen von SCHÄXPIR. Junge KünstlerInnen aus dem Bereich der darstellenden Kunst für junges Publikum können so im Rahmen des Festivals Erfahrungen austauschen.

Next Generation Workshop

 

Teilnehmer 2013:

Mae Wu – China/Honkong – (Participant 2012), Paul Curley – Irland – (Participant 2012), Mohammad Aghebati – Iran – (Participant 2012), Sara Ostertag – Österreich, Simon Windisch – Österreich, Flo Staffelmayr – Österreich, Julia Perschon – Österreich, Melika Ramic – Österreich, Eve Marie Huot – Kanada, Dinaig Stall – Frankreich, Reihaneh Dizaji – Deutschland, Aditee Biswas – Indien, Giuditta Mingucci – Italien, Hussein Nakhal – Libanon, Susana Romo – Mexiko, Camilla Svingen – Norwegen, Ewa Piotrowska – Polen, Sarah Hopfinger – Schottland, Jon Keevy – Südafrika, Son Hye Jung – Süd Korea, Anna Nygren – Schweden, Diana Rojas-Feile – Schweiz, Réka Déak – Rumänien, Tammy Reichling – Luxemburg, Susi Muller – Luxemburg

NEXT GENERATION umfasst folgende Aktivitäten:

1. Besuch von SCHÄXPIR-Vorstellungen in der Gruppe
2. Ein Programm mit Symposien, Diskussionen und Masterclasses
3. Eine Präsentation am Ende des Meetings/Festivals

NEXT GENERATION gibt den TeilnehmerInnen aus aller Welt die Möglichkeit, sich mit SCHÄXPIR und dem Meeting auseinanderzusetzen und Netzwerke mit KünstlerInnen aus aller Welt und aus unterschiedlichen Kontexten zu knüpfen. Am Ende des Meetings präsentieren die Teilnehmer Teile ihrer Arbeit und ihrer Diskussionen der Öffentlichkeit.

Die TeilnehmerInnen werden von SCHÄXPIR durch freie Eintritte zu den Vorstellungen, Unterbringung vor Ort und Verköstigung im Festival Zentrum unterstützt.

Hier gibt es mehr Information zu NEXT GENERATION.